Trinkwasser ist Lebensgrundlage.
Die Nutzung des Regenwassers ist eine wichtige Maßnahme, um dem ständig sinkenden Grundwasserspiegel entgegenzuwirken und für die Zukunft Menge und Qualität des Trinkwassers zu sichern.

Kostbares Trinkwasser sparen und durch Regenwasser ersetzen! Denn für viele Anwendungen des täglichen Lebens kann teures Trinkwasser gespart und Regenwasser verwendet werden, so z.B. für die Toilettenspülung, das Putzen, Wäsche waschen, für Garten und Teich...
Sparen - und dabei Leben für Viele sichern.

Funktion
1. Ankommendes Regenwasser wird angestaut und gleichmäßig über
    die Kaskaden geleitet = Überstauprinzip 

2. Vorreinigung über das Kaskadenprinzip -> Grobschmutz wird über 
    
die Kaskaden direkt in die Kanalisation geleitet.
3. Vorgereinigtes Wasser trifft auf die Siebfläche.
    
Durch die spezielle Webstruktur und die steilere Stellung des Siebes
    
wird Schmutz in die Kanalisation geführt. Geringer Wartungsaufwand.
4. Gereinigtes Wasser fließt in die Zisterne.
5. Schmutz wird in die Kanalisation gespült.


 

TECHNIK

 

Je nach Anforderungsprofil findet eine Zisterne aus Beton oder aus Kunststoff Verwendung. Der in die Regenwasserzisterne integrierte Regenwasserfilter (alt. der Zisterne vorgeschaltet) verhindert das Eindringen von Schmutz wie Erdreich, Dachabrieb, Laub etc. in die Zisterne. Einer der am häufigsten verwendeten Zisternenfilter ist der 3P Volumenfilter VF1.
Für Filter entsprechender Großanlagen ist der Durchmesser des Vorschachtes entscheidend.

3P Volumenfilter VF1
• Gehäuse aus hochwertigem Polyethylen
• Feinfilter aus Edelstahl, dadurch einfache Reinigung – kein Austausch nötig