FESTBETT-VERFAHREN MIT
3K-PLUS® VON DEUTSCHE DEWATEC

 

Funktionsweise
Handelsübliche Mehrkammerabsetz- bzw. Ausfaulgruben besitzen ein von der angeschlossenen Einwohnerzahl abhängiges Behältervolumen, das in drei Kammern (im Verhältnis 2:1:1) unterteilt ist. Bei einer Dreikammergrube wird der 3K-Plus Rüstsatz in die zweite Kammer K2 eingesetzt. Die Kammern K1 und K3 werden als Vor- bzw. Nachklärung genutzt. Das Abwasser läuft zunächst der Vorklärkammer zu. Hier werden Grobstoffe (Primärschlamm) abgeschieden und bis zur Schlammabfuhr gespeichert. So vorgeklärtes Abwasser gelangt über Verbindungsöffnungen in die belüftete Reaktorkammer mit dem Tauchkörper 3K PLUS von Deutsche DeWaTec.
Die 3K-Plus-Anlage arbeitet nach demBIOSUB®-Verfahren des vollständig getauchten und belüfteten Festbetts. In der Festbettkammer siedeln natürliche Mikroorganismen in Form eines dichten Biofilmes auf speziellen Aufwuchs­trägern aus mikrobiologisch besonders geeignetem Material und zehren dort von den Schmutzstoffen.
Das Material besteht aus zu Blöcken geformten Röhren mit netzartig durchbrochener Oberfläche und weist daher in der Kammer die Strömungscharakteristik eines voll durchmischten Beckens auf. Die Mikroorganismen sind in der Lage, gelöste Schmutz­stoffe, mit denen sie in Kontakt gebracht werden, aus dem Ab­wasser zu entfernen, wobei die aufgenommenen Abwasser­in­haltsstoffe in die Zellen transportiert und hier je nach Möglichkeit weiter verarbeitet werden. Wird das Abwasser be­lüftet, veratmen Bakterien die im Abwasser enthaltenen Nährstoffe. Orga­ni­sche Stoffe werden vollständig oxydiert, die End­produkte Kohlen­dioxid und Wasser sind rein mineralisch. Die Mikroorganismen sind im Abwasser selbst enthalten, ein An­impfen der Anlagen oder eine Kontrolle des Biofilms entfällt daher.

VORTEILE

 

• naturnahes Reinigungsverfahren  • wartungsarm
• einfache Handhabung durch den Betreiber  • betriebssicher
• platzsparende Konstruktion • Nachrüstung bestehender Dreikammergruben meist
    problemlos möglich